Große Menschen: Galileo Galilei, Mark Twain, Sie

image_pdfimage_print

07Oft schauen wir auf zu großen Personen der Vergangenheit und unserer Zeit. Personen, die etwas vorangebracht haben, Menschen bewegt haben und damit Vorbild und Leiter gewesen sind. Was wäre, wenn sie zu den großen Personen der Zukunft gehören würden?

Am besten können Sie sich selbst verändern, wenn Sie Schüler werden von solch großen Persönlichkeiten. Dabei ist es egal, ob die Personen aus der Kunst, der Mathematik, der Literatur oder der Wirtschaft kommen. Menschen, die wirkliche Meister ihres Fachs waren und sind, inspirieren über ihren Bereich hinaus. Lassen sie uns doch ein wenig bei den Meistern über die Schulter schauen.

„Man kann einem Menschen nichts beibringen. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“

Galileo Galilei (Philosoph, Mathematiker, Physiker, Astronom, 1564-1641)

Jeder Mensch trägt natürliche Persönlichkeitsmerkmale und Talente in sich. Bereits bei Dreijährigen können ähnliche Merkmale und Eigenschaften festgestellt werden, wie im Alter von 26 Jahren. Das ging aus einer 23-jährigen Studie an 1000 Kindern in Neuseeland hervor.

Diese natürlichen Talente haben ein riesiges Potenzial. Denn das Talent gepaart mit Investition, wie Zeit zum Üben, Fähigkeiten entfalten und eine Wissensbasis aufbauen, können das Talent zu einer Stärke ausbauen. Die Fähigkeit für nahezu perfekte Ausführung. Unter dem Strich geniale Ergebnisse, Freude und Motivation. Was wäre das für ein Arbeitsklima, wenn sie ihren Mitarbeitern helfen ihre Stärken auszubauen?

„Je mehr Freude du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt.“

Mark Twain Schriftsteller (1835-1910)

und

„Wenn Du Leute einstellst, die ihre Arbeit lieben, lassen sie Dich wie ein Genie aussehen.“

Warren Buffett (1930) Großinvestor, Unternehmer, drittreichster Mensch der Welt

Natürlich müssen wir arbeiten, um Geld zu verdienen, den Lebensunterhalt zu sichern, für uns und unsere Familie. Aber wird nicht immer denen begeistert auf die Schulter geklopft, die sagen, sie haben ihr Hobby zum Beruf gemacht, oder die das lieben was sie tun. Menschen, bei denen die Arbeit mehr ist als Geldverdienen, die eine Leidenschaft haben und oft etwas Einzigartiges damit schaffen. Bei aller Wichtigkeit des Geldes sollten wir nicht vergessen welche große Kraft darin liegt, wenn ihnen die Arbeit wirklich Freude macht und die Mitarbeiter ebenfalls das lieben, was sie selbst tun.

It´s never too late, to be what you might have been.

George Eliot (1819-1880) Schriftstellerin, Übersetzerin, Journalistin

Vielleicht stecken Sie gerade in einer Position fest, die eigentlich nicht Ihnen entspricht. Einiges kann darin binden: Sie sind angewiesen auf das Geld, sonst wäre diese wichtige Aufgabe unbesetzt oder Sie definieren sich selbst über diese hohe Position. Doch vielleicht denken Sie, dass Sie an anderer Stelle viel mehr bewirken könnten. Nach einer Geschichte von Mark Twain, traf ein Mann am Himmelstor Petrus, als er gestorben war. Er stellte ihm eine Frage, die ihn sein ganzes Leben lang interessiert hatte, weil er begeistert war von der militärischen Geschichte: “Wer war der beste General aller Zeiten?“ Petrus fand die Frage sehr leicht und zeigte auf einen nahe stehenden. Der Mann war sehr perplex und meinte Petrus müsste sich irren, weil er ihn auf der Erde kannte und er bloß ein normaler Arbeiter war. Petrus Antwort lautete: „Er wäre der beste General aller Zeiten gewesen, wenn er ein General geworden wäre.“ Verpassen Sie es nicht der oder die beste ihres Faches zu werden. Sondern seien Sie mutig und übernehmen Sie Verantwortung. Für sich selbst und für andere Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.