Strukturelle Ressourcen Teil 1: Motivierende Arbeit

Resilienz_Strukturelle_Ressourcen_01Neben den sieben persönlichen Resilienzkompetenzen und den sozialen Energiequellen spielen auch strukturelle Elemente eine deutliche Rolle im Aufbau eines resilienten Arbeits- und Lebensstils. Wir nehmen hierbei drei Bereiche unter die Lupe, auf die Sie ganz konkreten Einfluss nehmen können:

  1. ein positiver, passender und motivierender Arbeitsplatz.
  2. genug Herausforderung, um widerstandsfähig zu bleiben.
  3. gesunde Finanzen.

Eine positive, passende und motivierende Arbeit

In seinem Buch ‘Drive’ zeigt Daniel Pink auf, dass der Mensch, der intrinsisch und dauerhaft motiviert bleiben will, auf jeden Fall die folgenden drei Dinge an seinem Arbeitsplatz braucht:

a). Wachstumsmöglichkeit für seine Talente.
b). Einen Platz für sich, der ihm genügend Autonomie bietet.
c). Sinngebung und Leidenschaft

Wer diese drei Elemente strukturell in seiner Arbeit wiederfindet, bekommt Energie beim Arbeiten, und damit wird dieser Arbeitsplatz zu einer Energiequelle statt zu einem Energiekiller.

Heutzutage reden wir von “Jobcrafting”, vom bewussten Gestalten der eigenen Arbeit und Arbeitsumgebung. Damit können Sie dieselbe Arbeit, mit einigen kleinen und realistischen Anpassungen, mit mehr Freude, Energie und Sprungkraft verrichten. Wir leben übrigens schon eine Weile nicht mehr im Schlaraffenland, wo es genügend Arbeitsplätze gibt und das soziale Netz alle Sicherheiten bietet. Wir wechseln heutzutage nicht mehr so schnell und einfach den Arbeitsplatz, weil unsere Kollegen oder der Chef uns nicht gefallen. Es ist nicht länger möglich, über die Optimierung der drei Elemente (Talente, Arbeitsplatz, Sinngebung) nachzudenken, ohne genauso gut die Lage am Arbeitsmarkt zu kennen.

In seinem Buch „The Start-up of you“ beschreibt der Gründer von Linkedin, warum es in unserer Zeit notwendig sei, unsere Talente und Leidenschaft mit der Nachfrage am Markt abzustimmen. Man kann so viele Talente und Eifer mitbringen, wie man will, aber wenn niemand danach fragt, dann ist die Chance gering, dass man einen optimalen Arbeitsplatz findet.


Resilienz-7---DiagrammDie nebenstehende Übersicht zeigt, wie diese vier Elemente mit dem Job verbunden sind. Je mehr sich die Bereiche überschneiden, desto mehr Energie schöpfen Sie aus der Arbeit. Und: Je mehr Überschneidung zwischen den Bedürfnissen (Talente, motivierendes Umfeld, Sinngebung) und dem spezifischen Markt, umso mehr Trainings- und Wachstumsmöglichkeiten werden Sie für Ihre persönliche Entwicklung finden. In den nächsten Artikeln werden wir tiefer auf alle vier Bereiche eingehen und schauen, wie man durch“ Jobcrafting“ einen motivierend(er)en  und beständigen Arbeitsplatz schaffen kann.

Paul Donders

image_pdfimage_print